Next Generation  – mit flexiblen Roboterlösungen inklusive Arbeit entwickeln

Caritas Wertarbeit | Institut für Getriebetechnik, Maschinendynamik und Robotik – RWTH Aachen | Fachhochschule des Mittelstands (FHM) GmbH

Menschen mit einer komplexen Schwer-Mehrfachbehinderung werden im Arbeitsleben oftmals unterhalb ihrer persönlichen kognitiven Fähigkeiten eingesetzt. Dies führt bei betroffenen Menschen häufig zu Unzufriedenheit bezüglich der Beschäftigungssituation aufgrund eines mangelnden Erlebens von Selbstwirksamkeit.

Wie kann man der betrachteten Zielgruppe den Zugang zu einer verbesserten Beschäftigungssituation ermöglichen?

„Next Generation – mit flexiblen Roboterlösungen inklusive Arbeit entwickeln“ setzt sich zum Ziel, die individuelle Arbeitsfähigkeit von Menschen mit Mehrfachbehinderung durch innovative Technologien wesentlich zu unterstützen, zu erweitern und zu entwickeln. Der gewählte Ansatz soll behinderten Menschen eine Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen, wodurch die betrachtete Zielgruppe als wichtiges Mitglied der arbeitenden Gesellschaft wahrgenommen wird. Dies kann sowohl eine veränderte Lebensqualität als auch Selbstverwirklichung, Selbstbestimmung und eine positive Persönlichkeitsentwicklung mit sich führen. Bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes sind die Teilnehmenden von Anfang an dabei.

Website des Projekts

Animation ‚Arbeitsplatz‘

close

Newsletteranmeldung

Bleiben Sie informiert und melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Durch die Anmeldung bestätigen Sie, dass Ihre Daten für den Empfang des Newsletters ‚Qualitätsoffensive Teilhabe‘ verarbeitet werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutzhinweise.